Angebotsprofil



Beratung

Offene Seminare





   Mythenspiel
   

Über mich

Kooperationspartner

Fachliteratur



Mythen und Märchen in der Prozessbegleitung
Frau Holle, Gilgamesh und Co.

In diesem fortlaufenden Werkstattseminar widmen wir uns der szenischen Arbeit mit Motiven aus Mythen und Märchen der Welt, die mitunter auf unterschiedliche Weise 
auch Eingang in Gedichte und Filme gefunden haben.
Uns interessieren die Motive insofern, als sie großen und kleinen, wiederkehrenden Menschheitsfragen und möglichen Antworten darauf Ausdruck verleihen. Vielfach 
nahmen die Geschichten ihren Anfang zu Zeiten und in Kulturen, die sich einer
belebten Natur innewohnend erfuhren. Die szenische Umsetzung dieser Motive mitsamt den Landschaftselementen verbindet Protagonisten mit archetypischen Formen und 
Vollzügen des Lebens und zugleich ist jede Darstellung eine gemeinsame Neu-
schöpfung überlieferter Stoffe, ein körperlicher Ausdruck gegenwärtigen Daseins 
im Zusammenspiel.
Methodisches Vorgehen und Interventionsformen machen Wahrnehmungen und Erfahrungen zugänglich, die die Anliegen und Fragen von Menschen in Anbindung an ein strukturiertes Geschehen und tradierte kollektive Bilder und Erfahrungen unterstützen.



Die 5. Sequenz ist in Vorbereitung. Sie wird als Blockseminar stattfinden.


Frau Holle
Frau Holle    © Meyer@Toitz.de